José Maria Gonzalez Iglesias
José Maria Gonzalez Iglesias

Für unsere zukünftige Arbeit in der Stadtverordnetenversammlung formulieren wir folgende 10 Punkte:

Wahlprogramm zur Kommunalwahl '21

 

 

 

  1. Wir leben hier gerne und möchten die Stadt auch in Zukunft lebens- und liebenswert weitergestalten.
     
  2. Damit dies gelingt müssen die Finanzen der Stadt stabil bleiben.
     
  3. Als familienfreundliche Stadt ist Pfungstadt herausragend. Dies zu erhalten ist uns wichtig, aber finanziell sehr schwierig. Deshalb muss die Weiterentwicklung der Kitaangebote bedarfsgerecht exakt gemanagt werden.
     
  4. Zur Familienfreundlichkeit gehören auch ein umfassendes seniorengerechtes Wohnangebot
    für Senioren und die Sicherstellung deren Mobilität.

     
  5. Wir haben mit unserem Antrag den Klimanotstand zu erklären die Parteien zu intensiven Diskussionen angeregt und es ist ein parteiübergreifender zukunftsfähiger Antrag beschlossen worden.
    Ein Klimaschutzmanager wurde angestellt, ein Klimaausschuss gegründet.
    Um die klimaneutrale Umsetzung der städtischen Projekte sicherzustellen ist eine starke FGL Fraktion absolut notwendig. Auch eine Klimagerechte Mobilität durch Umstellung des städtischen Fuhrparks und der AST Fahrzeuge auf Elektro -oder Wasserstoffmobilität ist unser Ziel.

     
  6. Bei der Schaffung neuer Baugebiete muss auf die Klimaneutralität, die Mischung von hochwertigem und anteilig preisgünstigem Mietwohnraum, sowie auf die anteilige Schaffung von seniorengerechten, barrierefreien Wohnungen geachtet werden. Bestandsquartiere müssen ebenfalls klimaneutral umgebaut werden.
    Bei der Weiterentwicklung der Gewerbegebiete hat sich das städtische Controlling bewährt um Aussagen über Zukunftsfähigkeit, die Nachhaltigkeit und die Förderung von Arbeitsplätzen von Bewerbern zu erhalten.

     
  7. Das Zusammenleben in unserer Stadt ist durch einen hohen Anteil von ehrenamtlicher Arbeit in und außerhalb von Vereinen geprägt. Wir haben aktiv dazu beigetragen die Vereinsförderung zu stabilisieren.
    Dies sehen wir auch weiterhin als wichtige Aufgabe an.

     
  8. Die Sicherheit der Bevölkerung und der Schulkinder sehen wir durch Tendenzen gefährdet Tempo 30 Bereiche wieder in Tempo 50 Straßen zurück zu verwandeln. Hier lassen wir uns nicht durch Fördergelder aus Landesmitteln verführen Dinge zu tun, die wir ablehnen. Im Bereich der Schulen halten wir Tempo 30 auch noch für gefährlich und zu schnell. Hier fordern wir bauliche Maßnahmen um die Sicherheit zu verbessern.
     
  9. Ökologie - Der Verlust von vielen Tierarten, auch das Bienensterben hat dazu geführt, dass die Stadt positiv begonnen hat Wildblumenwiesen zu gestalten. Dieser positive Ansatz muss verstärkt fortgeführt werden.
    Auch in Schaffung weiterer Streuobstwiesen in der Landschaft ist ein wichtiges Ziel.
    Die gesetzliche Vorgabe alle Eingriffe in die Natur, z. B. Neubaugebiete durch Ausgleichsmaßnahmen über ein Ökopunktekonto zu kompensieren bedarf einer Kartierung und zukünftigen Überwachung dieser Ökoflächen.
    Um einer Überhitzung im Stadtgebiet vorzubeugen sind begrünte Vorgärten im Bestand zu schützen und der Grünanteil im Stadtgebiet muss erhöht werden.
  10. Bürgerfreundlichkeit der Stadtverwaltung- Die Stadt ist ein Dienstleister für seine Bürgerinnen und Bürger.
    Unser Ziel ist es Erleichterungen für die Bevölkerung bei dem Ausfüllen von Verwaltungsformularen durch ein verbessertes digitales Angebot zu schaffen. Zur Bürgerfreundlichkeit gehört auch, dass die Bevölkerung gut informiert wird. Um zum Beispiel den städtischen Haushalt besser zu verstehen wurde extra ein Programm gekauft. Dies muss der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

 

 

Die Fraktionsmitglieder der FGL haben aktiv mitgewirkt die Ziele der Stadt Pfungstadt für die nächsten 10 Jahre zu formulieren. Im Rahmen dieser Zielformulierung ist ein breiter Konsens der Parteien entstanden, der dazu beiträgt, dass die geplante Entwicklung trotz unterschiedlicher Meinungen den Kurs hält.
Zu den gemeinsam erarbeiteten Zielen haben wir ein paar Ergänzungen, diese haben wir hervorgehoben.

 

Pfungstadt wächst -klimaneutral-und entwickelt sich weiter als familienfreundliche Stadt, die ihren Einwohnerinnen und Einwohnern ein attraktives Wohnen und ein aktives Leben bietet.
Wir fördern eine zukunftsfähige -nachhaltige-wirtschaftliche Entwicklung die Chancen für alle bietet.

 

Pfungstadt ist -und bleibt- eine familienfreundliche Stadt -für Jung und Alt-.
 

Pfungstadt ist eine -lebendige- und attraktive Stadt in der man sich zu Hause fühlt.
 

Pfungstadt fördert eine ausgewogene Sozialstruktur
-bei der Weiterentwicklung der Wohngebiete-die Schaffung von preisgünstigem Wohnraum wird dabei nicht vergessen.

 

Pfungstadt reagiert auf den Wohnungsdruck am Rande des Ballungsraums und gestaltet Wachstum klimaneutral.
 

Pfungstadt fördert die wirtschaftliche Entwicklung und die  Ansiedlung von wertschöpfenden und zukunftsorientierten Unternehmen.
-Die Schaffung von Arbeitsplätzen hat dabei eine hohe Bedeutung.


Die Stadt Pfungstadt pflegt einen wertschätzenden Dialog zwischen Bürgerschaft, Politik, Verwaltung und Wirtschaft. 
Das Mittel dazu sind Runde Tische.

 

Pfungstadt ist eine finanzstarke Stadt, sie ist finanziell stabil und weist gesundes finanzielles Wachstum aus. 
-Sie kann auch in Krisenzeiten bewährtes weitgehend erhalten.-

Pfungstadt ermöglicht der Bevölkerung und Wirtschaft ihre Mobilitätsbedürfnisse ökologisch, nachhaltig und barrierefrei zu befriedigen. 
-Aus diesem Grund bleibt das AST erhalten-


Pfungstadt schützt und stabilisiert den Wald als zentrales Element beim Klimaschutz

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© José Maria Gonzalez Iglesias